Naar inhoud
​Ausbildung‬ zum ‪‎Elektroniker /-in Energie- und Gebäudetechnik 2019 (m/w/d)

​Ausbildung‬ zum ‪‎Elektroniker /-in Energie- und Gebäudetechnik 2019 (m/w/d)

Wir suchen bereits E-Zubis fürs Jahr 2019!

Hervorragende Ausbildung. Zusammen ans Ziel.

Was beihaltet der Beruf?
Elektroniker/-innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik planen elektrotechnische Anlagen von Gebäuden, sowie deren Energieversorgung und Infrastruktur. Du installierst die Anlagen, nimmst sie in Betrieb und wartest oder reparierst diese bei Bedarf.

Deine Voraussetzungen:
+ Spaß an moderner Elektrotechnik
+ Mathe- und Physikverständnis
+ Selbstständigkeit, Motivation und Engagement als Grundvoraussetzung

Was erhältst du in der Ausbildung: [Stand: April 2019 mit Gültigkeit ab dem 01.08.2018]
Wir vergüten Dich stets nach dem aktuell gültigen Tarifvertrag Elektrohandwerk NRW.
+ 1. Ausbildungsjahr 650,00€
+ 2. Ausbildungsjahr 700,00€
+ 3. Ausbildungsjahr 750,00€
+ 4. Ausbildungsjahr 800,00€
+ Bis zu 30 Tage Urlaub: im 1. Ausbildungsjahr 27 AT im 2. Jahr 28 AT und im/ab 3. Jahr 30 AT.
+ Urlaubsgeld
+ Jahressonderzahlung / Weihnachtsgeld

Die Ausbildung:

+ Schule: Berufskolleg Kleve des Kreises Kleve, Felix-Roeloffs-Str. 7, 47533 Kleve
+ Überbetriebliche Lehre (ÜBL): Berufskolleg Geldern des Kreises Kleve, Am Nierspark 35, 47608 Geldern
+ Ausbildungsbezeichnung: Elektroniker /-in für Energie- und Gebäudetechnik (Elektriker/-in)
+ Innerbetriebliche Ausbildung: Ziegelstr. 97, 47533 Kleve & umliegende Baustellen
+ Regeldauer: 3,5 Jahre

Man erlernt beispielsweise:
+ wie Stromkreise und Schutzmaßnahmen festgelegt werden
+ wie man Einschübe, Gehäuse und Schaltgerätekombinationen zusammenbaut
+ wie man Betriebssysteme und ihre Komponenten auswählt, Hardwarevoraussetzungen beurteilt, Betriebssysteme installiert und konfiguriert
+ wie man Baugruppen einstellt, anpasst und in Betrieb nimmt
+ wie Geräte instand gesetzt werden
+ wie Energie-, Kommunikations- und Hochfrequenzleitungen und -kabel ausgewählt und verlegt werden
+ wie man energie- und gebäudetechnische Anlagen des Kunden ermittelt
+ wie man Blitzschutzanlagen plant
+ was bei der Installation von Beleuchtungssystemen und Kompensationsanlagen zu beachten ist
+ wie man Neu- und Altbauten elektrotechnisch installtiert oder renoviert
+ vieles mehr

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:
+ berufsspezifische Lernfeldern (z.B. Planen und Ausführen elektrischer Installationen)
+ allgemeinbildenden Fächern wie Sport, Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde
+ Rechte und Pflichten während der Ausbildung und Umweltschutz

Überbetriebliche Lehre (ÜBL):
Die überbetriebliche Ausbildung ist eine Ergänzung der betrieblichen Ausbildung und verfolgt im wesentlichen drei Ziele:
+ Vertiefung und Systematisierung der beruflichen Grundbildung
+ Ergänzung und Sicherung eines einheitlich hohen Niveaus durch Ausgleich von innerbetrieblicher Spezialisierung
+ Anpassung der Berufsqualifikation an die aktuelle technologische Entwicklung
Hochqualifizierte und motivierte Ausbilder, die selbst erfahrene Handwerksmeister sind, sowie stetige Investitionen zur Modernisierung der Lehrwerkstätten garantieren einen hohen Qualitätsstandard der Ausbildung.

Aus dem ICH wird ein WIR.

In der Regel übernehmen wir unsere Ezubis direkt unbefristet nach der abgeschlossenen Ausbildung!
Bewirb Dich jetzt für eine Ausbildung als Elektriker /-in bzw. Elektroniker/in für die Fachrichtung ‪Energie‬- und ‪Gebäudetechnik‬!

Ist etwas unklar? Du kannst uns jederzeit anrufen oder schreiben. Gerne auch via Facebook!

"‪Zusammenkommen‬ ist ein Anfang,
‪Zusammenbleiben‬ ist ein Fortschritt und ‪
Zusammenarbeiten‬ ist ‪‎Erfolg‬." - Henry Ford


Weitere Infos zur Ausbildung:
Die Ausbildung wird parallel im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule durchgeführt. Der Berufsschulunterricht findet an bestimmten Wochentagen statt.

Auszug aus dem Ausbildungsrahmenplan und dem Rahmenlehrplan:
1. und 2. Ausbildungsjahr:
Ausbildung im Betrieb und in überbetrieblichen Lehrgängen:
+ betriebliche und technische Kommunikation
+ Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse, Qualitätsmanagement
+ Beraten und Betreuen von Kunden, Verkauf
+ Einrichten des Arbeitsplatzes
+ Montieren und Installieren
+ Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken
+ Messen und Analysieren
+ Prüfen der Schutzmaßnahmen
+ Durchführen von Serviceleistungen
+ Aufbauen und Prüfen von Steuerungen
+ Errichtung und Montage von Schaltschränken / Steuerungen und industrieller Automatisierungstechnik

Ausbildung in der Berufsschule in den Lernfeldern:
+ elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen
+ elektrische Installationen planen und ausführen
+ Steuerungen analysieren und anpassen
+ informationstechnische Systeme bereitstellen
+ Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten
+ Anlagen und Geräte analysieren und prüfen
+ Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren
+ Antriebssysteme auswählen und integrieren

Teil 1 der Gesellenprüfung vor Ende des 2. Ausbildungsjahres


3. und 4. Ausbildungsjahr:

Ausbildung im Betrieb und in überbetrieblichen Lehrgängen:
+ Vertiefung der Kenntnisse aus den beiden ersten Ausbildungsjahren
+ Analysieren von Fehlern und Instandhalten von Geräten und Systemen
+ Konzipieren von Systemen
+ Installieren und Inbetriebnehmen von Energiewandlungssystemen und ihren Leiteinrichtungen
+ Aufstellen und Inbetriebnehmen von Geräten
+ Installieren und Konfigurieren von Gebäudeleit- und Fernwirkeinrichtungen
+ Installieren und Prüfen von Antennen- und Breitbandkommunikationsanlagen
+ Prüfen und Instandhalten von gebäudetechnischen Systemen
+ Errichtung und Montage von Schaltschränken / Steuerungen und industrieller Automatisierungstechnik

Ausbildung in der Berufsschule in den Lernfeldern:
+ Vertiefung der Kenntnisse aus den beiden ersten Ausbildungsjahren
+ Kommunikationssysteme in Wohn- und Zweckbauten planen und realisieren
+ elektrische Anlagen der Haustechnik in Betrieb nehmen und instand halten
+ energietechnische Anlagen errichten, in Betrieb nehmen und instand setzen
+ energie- und gebäudetechnische Anlagen planen und realisieren
+ energie- und gebäudetechnische Anlagen instand halten und ändern

Teil 2 der Gesellenprüfung in der Mitte des 4. Ausbildungsjahres

Cookie-Einstellungen

Fleuren.com verwendet Cookies, um eine optimale Nutzung zu gewährleisten.

Wir möchten Sie bitten die Cookie-Einstellung zu akzeptieren. Vielen Dank!

Mehr informationen

Akzeptieren Ablehnen